Äußerlichkeiten und Details als Vorteil nutzen

Bildquelle: Pixabay | Free-Photos

Du wirst immer nach Äußerlichkeiten beurteilt, gewollt oder nicht. Die optimale Gelegenheit Dir einen Vorteil zu verschaffen. 

Ob es faktisch gesehen korrekt ist, was jemand über Dich sagt, spielt keine Rolle, hier zählen subjektive Eindrücke und Meinungen. Es spielt keine Rolle, ob es fair ist oder nicht, Du wirst beurteilt, da Dein äußeres Erscheinungsbild der erste Reiz ist, den Du sendest und weil visuelle Reize stärker wirken als auditive (was Du sagst) - zumindest bei den meisten Menschen.

Es ist ganz einfach menschliche Natur und gleichzeitig der Grund, warum Kleidung als Teil der äußeren Erscheinung wichtig ist. Sofern Du im Vertrieb oder „im Business“ bist, können die folgenden Punkte für Dich relevant sein. 

Wichtig:
Es geht hier nicht um Stilberatung, Modetipps o.ä. Der Sinn und Zweck eines guten Erscheinungsbildes ist, dass Du Deinen Einfluss und Deine Überzeugungskraft mit zusätzlichen Hilfsmitteln steigern kannst.

Entwickle Deinen eigenen Stil

Du bist automatisch erfolgreicher im Vertrieb und im Geschäftsleben allgemein wenn jemand Dich anhand Deines Stils (wieder)erkennt. Das bedeutet natürlich nicht, dass Du in grellen Outfits oder unangebrachten Klamotten auftreten solltest. Es bedeutet, dass Du innerhalb der Richtlinien punktuell kleine Unterschiede machen kannst. Beispielsweise könntest Du ein Einstecktuch in der Jackentasche tragen, Manschettenknöpfe oder einen Sonnenbrille (im Freien natürlich). Es sind Kleinigkeiten mit Wiedererkennungswert und Du könntest überrascht sein wie gut es funktioniert (auch wenn in den meisten Fällen kein direktes Feedback Deines Gegenübers erfolgt).

Im Zweifelsfall Dunkelblau

Studien haben gezeigt, dass bestimmte Farben bei Anzügen bestimmte Wirkungen erzeugen (ganz allgemein gesprochen). Zum Beispiel sollten die Farbe Braun bei einem Anzug vermieden werden, weil diese Farbe mit wenig Autorität in Verbindung gebracht wird.

Eine Farbe, die hingegen zeitlos ist, ist dunkelblau (auch anthrazit eignet sich). Die vermittelten Eindrücke und Werte, die dabei genannt wurden sind Macht, Respekt und Selbstvertrauen. Schwarz ist klassisch und „man macht nichts falsch“. Dunkelblau hingegen wirkt noch einen Tick individueller und hilft Dir womöglich einen kleine "Farbtupfer" setzen zu können.

Taschen machen Eindruck

Fast alle Geschäftsleute und Verkäufer tragen eine Tasche mit sich, um Ihre Unterlagen, Laptops, Tablets etc. zu transportieren. Auch wenn diese Tasche in erster Linie ein „Gepächstück“ ist, so ist es ein Utensil, welches man vergleichen kann. 

Und Vergleichbarkeit hilft denjenigen, die wissen, dass sie im Vergleich mit anderen den besseren Eindruck machen!

Eine Tasche ist ein exzellentes Mittel, um ein bisschen mehr Aufmerksamkeit auf sich zu lenken und Werte zu vermitteln wie z.B. Selbstbewusstsein. Es gibt schlichte, schwarze Taschen, auch hier machst Du damit nicht viel verkehrt. Auf der anderen Seite gibt es wirklich schöne und ausgefallene Taschen, die professionell wirken und etwas ausstrahlen. Beispielsweise gibt es eine ganze Reihe verschiedener Brauntöne, die sich vom klassisch schwarzen angenehm abheben. Hier könnte Dir die Beratung oder Hinweise eines Stilberaters von Nutze sein.

Im Verkauf solltest Du zudem Selbstvertrauen ausstrahlen und eine  Tasche, die etwas hermacht vermittelt genau das.

Besorge Dir einen besonderen Stift

Noch einen Schritt kleiner und individueller ist Dein Stift. Wie Du weißt, machen Details den Unterschied und Sie zählen! Ein Stift kommt bei sehr vielen Gelegenheiten zum Einsatz und natürlich hinterlässt Du damit einen gewissen Eindruck. Dabei geht es nicht nur um die finale Unterschrift, sondern auch um einfache Notizen. Vielleicht hilfst Du Deinem Kunden oder Geschäftspartner mit Deinem Stift aus. Und in diesem Fall möchtest Du natürlich nicht das Werbegeschenk vom letzten Sponsorenevent überreichen oder einen 50-Cent Stift von der Kasse im Supermarkt.

Ein wirklich schöner Stift muss nicht zwangsläufig ein Vermögen kosten. So oder so ist es eine sehr wertvolle Investition, die viele Verkäufer und Geschäftsleute als nicht wichtig erachten. Es sind Details, die zählen. Und frage Dich einmal selbst: Wenn Du einen Vertrag unterschreibst, was wirkt überzeugender auf Dich: Ein Plastikstift ohne Kappe oder ein hochwertiger Kugelschreiber (oder sogar Füller), der nicht überall zu bekommen ist?

Übrigens muss es hier nicht​ aufhören. Du könntest Deinen Stift z.B. auch aus einer kleinen Ledertasche ziehen oder „nur“ aus dem Jacket... Sicherlich ein Aspekt über den man nachdenken kann.

Die Schuhe müssen glänzen. Punkt!

Offensichtlich, wird aber häufig unterschätzt. Schuhe, die aussehen als wurde damit gerade ein Feuer ausgetreten, passen absolut nicht zu einem guten äußeren Erscheinungsbild. Schuhe runden das Bild ab und sollten vor jedem Tragen auf Sauberkeit überprüft werden.

Es gibt kaum ein schlimmeres Detail welches negativ auffällt als Schuhe, wenn damit etwas nicht stimmt. Deine Kunden werden auf jeden Fall auf Deine Schuhe achten, ob bewusst oder unbewusst. Wichtiger als der Hersteller sind Sauberkeit und Pflege.

Hier noch ein Zusatztipp: Achte bei der Pflege besonders auf die Rückseite Deiner Schuhe. Untersuchungen haben gezeigt, dass gerade Frauen beim Hinauslaufen von Männern auf die Rückseite der Schuhe achten. Und genau dieser Teil wird meist völlig vernachlässigt oder als nicht wichtig empfunden. Ist dieser Teil top, hast Du ein glanzvolles Detail setzen können.

Hemden? Ansichtssache!

Sofern Du Dir die Frage nach dem Anzug (dunkelblau?) stellst, kommt natürlich häufig die Frage nach dem dazugehörigen Hemd auf. Hier gibt es immer wieder Modetrends und unterschiedliche Meinungen.

Es ist nicht ganz so leicht zu beurteilen, weil Hemden in allen Arten getragen werden (einfarbig, bunt, gestreift, kariert, mit oder ohne Manschettenknöpfen usw.) und immer wieder Trends unterliegen. Bei Anzügen ist das anders. Dunkle Farben regieren und evtl. gibt es einmal Nadelstreifen. Achte einfach darauf, dass Dein Hemd gut zum restlichen Outfit passt (gleichfarbig kann gut aussehen, Kontraste sind auch nicht falsch) und vor allem vernünftig sitzt.

Wer trägt Dein Outfit noch?

Heutzutage ist es nicht teurer als ein gekauftes Outfit und es ist es auf jeden Fall wert: Lasse Dir Deine  Anzüge, sofern Du welche trägst, maßschneidern und investiere in körperbetonte Hemden (außer bei Übergrößen). Ein gut sitzender Anzug (plus Hemd) macht einen enormen Unterschied im Vergleich zu einem halbwegs sitzenden Anzug von der Stange, der in den seltensten Fällen wirklich gut sitzt.

Es ist gut investiertes Geld und Du hast etwas, was wirklich zu Dir passt (sprichwörtlich). Am besten kannst Du dies selbst beurteilen wenn Du zwei Verkäufer nebeneinander siehst, von denen einer einen gut sitzenden Anzug trägt mit abgestimmten Hemd und der andere einfach einen Anzug mit irgendeinem Hemd, meistens zu weit und nicht abgestimmt.

Gut geschulte Verkäufer in Bekleidungsgeschäften (oder ein Schneider) kann Dir individuell zu Deiner Persönlichkeit und Deinem Aussehen wertvolle Tipps geben

Es sind die Kleinigkeiten, die zählen

Es ließen sich hier noch weitere Punkte aufzählen wie Visitenkarten, Notizbücher, Accessoires und Schmuck usw. Neben dem gesunden Menschenverstand gilt es  zu überlegen: Mit welchen kleinen, aber in der Wahrnehmung meines Gegenübers wichtigen, Details kann ich meinen eigenen Eindruck verstärken?

Es sind die Kleinigkeiten, die  häufig den entscheidenden Unterschied ausmachen - und die haften bleiben. Besonders im Negativen (denke einmal an ein Top-Outfit mit dreckigen Schuhen als Beispiel), jedoch auch im Positiven. 

Du weißt wie schnell ein erster Eindruck entsteht (und wie prägend dieser sein kann) und wie leicht es ist diesen zu versauen. 

Heiko Schwardtmann

Bereits seit seinen Studienzeiten in Australien zu Beginn des Milleniums arbeitet er mit Unternehmern und Geschäftsführern zusammen und unterstützt sie dabei sowohl sich selbst wie auch ihre Firmen optimal aufzustellen und in Sachen Performance und Sales das nächste Level zu erreichen.